Data policy and disclaimer

Datenschutzerklärung der Anwalts- und Notariatskanzlei avv. Niccolò Salvioni Locarno, Kanton Tessin, Schweiz

VORWORT

Diese Erklärung beschreibt die Nutzungsbedingungen und die Politik in Bezug auf personenbezogene Daten der Website https://www.salvionilaw.ch (im Folgenden „Website“ genannt) der Anwalts- und Notariatskanzlei Niccolò Salvioni (im Folgenden „Studio Salvioni“ genannt) mit Sitz in Locarno, im Kanton Tessin, Schweiz, und ihrer Mitarbeiter sowie die Aspekte der Nutzung der von Studio Salvioni angebotenen anwaltlichen und notariellen Dienstleistungen unter dem Gesichtspunkt des Datenschutzes.

Zweck dieser Erklärung ist es, der gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, den Inhaber personenbezogener Daten auch dann über seine Rechte zu informieren, wenn er mit einem Rechtsanwalt oder Notar ein Vertragsverhältnis über Vollmacht und Mandat eingeht, sei es im Rahmen eines Berufsmonopols oder außerhalb davon im Rahmen einer einfachen Beratung. In der Tat schreibt Art. 19 des Bundesgesetzes über den Datenschutz von 2020 (DSG – SR 235.1) vor, dass „der für die Verarbeitung Verantwortliche die betroffene Person in geeigneter Weise über die Erhebung personenbezogener Daten zu informieren hat„. Dieser Verpflichtung unterliegen auch die Tessiner Rechtsanwälte, unabhängig davon, ob sie als Monopolisten – mit den unten aufgeführten Vorbehalten – oder als Berater tätig sind.

Die Vollmachts- und Mandatsverhältnisse werden, wenn sie vom Studio Salvioni beantragt und akzeptiert werden, durch die folgenden Formulare im Detail geregelt:

  • die Vollmachtsformular, mit – falls erforderlich – dem Informationsschreiben und der ausdrücklichen Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten, die sich wiederum auf die vorliegende Datenschutzerklärung des Studio legale e notarile avv. Niccolò Salvioni, Locarno, Kanton Tessin, Schweiz, bezieht;
  • das Auftrag, mit der entsprechenden Liste der Kostenparameter.

Auf der Grundlage von Art. 321 des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB) sind Rechtsanwälte, Notare und ihre Gehilfen an das Berufsgeheimnis gebunden, das somit strafrechtlich geschützt ist.

Für die Tätigkeit des Rechtsanwalts, der im Anwaltsregister des Kantons Tessin eingetragen ist, ist im Rahmen von Art. 6 Abs. 6 DSG (Verarbeitung besonders schützenswerter personenbezogener Daten) der Grundsatz der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person zur Verarbeitung der Daten eines Rechtsanwalts in den folgenden Fällen vorgesehen:

  • Art. 5 lit. c DSG definiert „besonders schützenswerte Daten“ als Daten über religiöse, philosophische, politische oder gewerkschaftliche Meinungen oder Aktivitäten; Daten über Gesundheit, Privatsphäre oder rassische oder ethnische Herkunft; genetische Daten; biometrische Daten, die eine natürliche Person eindeutig identifizieren; Daten über verwaltungsrechtliche und strafrechtliche Verfolgungen und Sanktionen; Daten über Sozialhilfemaßnahmen oder andere, die von der Rechtsprechung festgelegt wurden;
  • falls auf den Fall anwendbar, sieht Art. 17 DSG vor, dass die Zustimmung der betroffenen Person zur Weitergabe von Daten in Länder, die – gemäß Art. 16 DSG – keine angemessene Datenverarbeitung gewährleisten, eine gültige Abweichung von den Grundsätzen der Datenweitergabe ins Ausland darstellt;
  • für Tätigkeiten in Bezug auf Bürger in der Europäischen Union nach Art. 3 Abs. 2 der Europäischen Verordnung 2016/679 (DSGVO), Art. 6 lit. a) DSGVO sieht vor, dass die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn die betroffene Person für einen bestimmten Zweck oder bestimmte Zwecke eingewilligt hat, während Art. 12 die Pflicht vorsieht, der betroffenen Person alle in Art. 13 DSGVO (Informationspflicht, wenn die Daten von der betroffenen Person erhoben werden) und Art. 14 DSGVO (wenn die Daten von Dritten erhoben werden) geforderten Informationen zu geben;

Gemäss Art. 2 Abs. 3 DSG gilt dieses Gesetz im Falle der Verarbeitung personenbezogener Daten nicht für den Rechtsanwalt, und die Rechte der betroffenen Person in Gerichtsverfahren und in Verfahren nach Bundesverfahrensrecht richten sich nach dem anwendbaren Verfahrensrecht, während die Bestimmungen des DSG für Verwaltungsverfahren in erster Instanz gelten.

Andererseits unterliegt die Tätigkeit als Notar, der im Notariatsregister des Kantons Tessin eingetragen ist, als Amtsträger gemäß Art. 1 des Notariatsgesetzes (LN) dem Art. 2 des Datenschutzgesetzes des Kantons Tessin (LCPD – RL 163.100), als Person des Privatrechts, der öffentlichen Aufgaben übertragen werden.

Im Hinblick auf den Grundsatz der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person zur Verarbeitung der Daten eines Notars im Kanton Tessin ist Folgendes zu beachten:

  • Art. 6 LCPD sieht vor, dass die Verarbeitung von Daten im Einzelfall auch durch die Notwendigkeit zur Erfüllung einer gesetzlichen Aufgabe oder durch die Einwilligung der betroffenen Person gerechtfertigt sein kann.
  • Art. 10 lit. c) LCPD sieht in Bezug auf personenbezogene Daten, die an öffentliche Stellen weitergegeben werden können, vor, dass die betroffene Person im Einzelfall eingewilligt haben muss oder die Umstände eine solche Einwilligung vermuten lassen; und da personenbezogene Daten besonders schützenswert sind, muss die Einwilligung ausdrücklich erfolgen.
  • Art. 14 lit. b) LCPD sieht vor, dass personenbezogene Daten nur dann ins Ausland übermittelt werden dürfen, wenn die betroffene Person im Einzelfall ihre Einwilligung gegeben hat.

In Bezug auf personenbezogene Daten, die Studio Salvioni in Locarno, Schweiz, aufgrund der Vollmacht und des Mandats im Zusammenhang mit der übertragenen anwaltlichen und/oder notariellen Tätigkeit zur Verfügung gestellt werden, können diese daher in den Anwendungsbereich der geltenden Datenschutzbestimmungen fallen, je nachdem, welche Tätigkeiten im Interesse des Mandanten ausgeübt werden sollen. 

Falls die auf den Fall anwendbaren Gesetze dies vorschreiben, um die Daten gemäß dem erhaltenen Mandat verarbeiten zu können, wenn diese Daten in die Kategorie der besonders schützenswerten oder schützenswerten personenbezogenen Daten fallen, werden wir den Mandanten bitten, den besonderen Datenschutzhinweis und die ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu unterzeichnen. Falls eine ausdrückliche Zustimmung nicht erforderlich ist, genügt der Hinweis auf die geltenden Bestimmungen am Ende des Vollmachtsformulars.


1. Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

Die Studio legale e notarile avv. Niccolò Salvioni, (die Studio Salvioni») ist eine Kanzlei mit Sitz in Locarno, Kanton Tessin, Schweiz. Im Rahmen unserer geschäftlichen Tätigkeiten beschaffen und bearbeiten wir Personendaten, insbesondere Personendaten über unsere Klienten, verbundene Personen, Gegenparteien, Gerichte und Behörden, Korrespondenzkanzleien, Berufs- und andere Verbände, Besucher unserer Website, Teilnehmende an Veranstaltungen, Forschungspublikationen, Empfänger von Newslettern und weitere Stellen bzw. jeweils deren Kontaktpersonen und Mitarbeitende (nachstehend auch „Sie„). In dieser Datenschutzerklärung informieren wir über diese Datenbearbeitungen.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über diese Datenverarbeitung.

Wenn Sie uns Daten über andere Personen (z.B. Familienmitglieder, Vertreter, Gegenparteien oder sonstige verbundene Personen) bekanntgeben, gehen wir davon aus, dass Sie dazu befugt und diese Daten korrekt sind, und Sie sichergestellt haben, dass diese Personen über diese Bekanntgabe informiert sind, soweit eine rechtliche Informationspflicht gilt (z.B. indem ihnen die vorliegende Datenschutzerklärung vorgängig zur Kenntnis gebracht wurde).

Personenbezogene Daten, die wir aufgrund Ihrer Nutzung unserer Website oder aufgrund einer Mitteilung von Ihnen erfassen, werden mit äusserster Sorgfalt behandelt. Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, und solche personenbezogenen Daten werden nur im Rahmen des vorgesehenen Verwendungszwecks gespeichert und/oder verarbeitet. Ihre persönlichen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist im Rahmen des erhaltenen Mandats erforderlich.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Studio Salvioni nur begrenzten Einfluss auf die entsprechende, möglicherweise unbefugte Verarbeitung elektronischer personenbezogener Daten, insbesondere solcher, die der Telekommunikation unterliegen, durch Geheimdienste, Polizeikräfte oder andere Sicherheitsbehörden oder interne oder externe Dienste hat. Wenn Sie wünschen, dass wir verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für Ihre personenbezogenen Daten ergreifen, liegt es in Ihrer Verantwortung, uns im Voraus zu informieren. Solche verstärkten Maßnahmen können zu zusätzlichen Ausgaben oder Kosten führen.

Das Formular zur Übermittlung von Anfragen an Studio Salvioni ist mit einem SSL (Secure Socket Layer) Verbindungssystem ausgestattet, das als solches mit kryptographischen Protokollen ausgestattet ist, die grundsätzlich eine sichere Kommunikation zwischen Quelle und Empfänger gewährleisten. Dennoch, wie unter Nr. 3 zur E-Mail-Kommunikation erwähnt, raten wir von der Verwendung dieses Systems ab, wenn es um die Übermittlung vertraulicher oder besonders sensibler Daten oder Informationen geht.

Studio Salvioni ist grundsätzlich gegen die Verwendung der E-Mail-Adresse oder der Website der Kanzlei für den Empfang oder das Versenden von unaufgeforderter Werbung, die nicht im Zusammenhang mit der anwaltlichen Tätigkeit steht, oder „Spamming“, und versendet grundsätzlich keine Newsletter.


2. Wer ist für die Bearbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Bearbeitungen ist datenschutzrechtlich verantwortlich:

avv. Niccolò Salvioni *

Studio Legale e Notarile Niccolò Salvioni

Via della Gallinazza 6

6600 Locarno

Switzerland

tel 0041 91 751 12 38

fax 0041 751 94 84

info@salvionilaw.ch

(*Rechtsanwalt, eingetragen im Anwaltsregister des Kantons Tessin und Mitglied des Notariatsverbands des Kantons Tessin, Schweiz)

Im Rahmen der Verwaltung der Website https://www.salvionilaw.ch und der damit verbundenen Ressourcen (Webdesign, Wartung und Hosting) sowie der IT-Verwaltung nimmt Studio Salvioni externe Lieferanten von Waren und/oder Dienstleistungen in Anspruch, die im Kanton Tessin oder in der Schweiz tätig sind und für die die entsprechenden Daten im Kanton Tessin oder in der Schweiz gespeichert werden/zugänglich sind. Diese externen Lieferanten/Dienstleister haben nur insoweit Zugriff auf die Daten, als dies für die korrekte und effiziente Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist, wobei sie zur Vertraulichkeit und zum Nichtgebrauch der personenbezogenen Daten der Nutzer verpflichtet sind. Der E-Mail-Server von Studio Salvioni, die elektronische Datenbank – sowohl Cloud-basiert als auch lokal – und das papierlose Archiv werden intern verwaltet und sind nur den Mitarbeitern von Studio Salvioni sowie den externen IT-Managern zugänglich, die funktional an der Systemwartung beteiligt sind. Die IT-Manager haben ihren Sitz im Tessin oder in der Schweiz und sind zur Vertraulichkeit und zum Nichtgebrauch der personenbezogenen Daten der Nutzer verpflichtet.


3. Zu welchen Zwecken bearbeiten wir welche Ihrer Daten?

Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, die Website https://www.salvionilaw.ch verwenden (nachfolgend „Website„), oder sonst mit uns zu tun haben, beschaffen und bearbeiten wir verschiedene Kategorien Ihrer Personendaten. Grundsätzlich können wir diese Daten insbesondere zu den folgenden Zwecken beschaffen und sonst bearbeiten:

  • Kommunikation: Wir bearbeiten Personendaten, damit wir mit Ihnen sowie mit Dritten, wie Verfahrensparteien, Gerichten oder Behörden, über E-Mail, Dropbox in verschlüsselten sicheren Sharing-Systemen mit Sitz in der Schweiz, Telefon, brieflich, WhatsApp oder anderweitig kommunizieren können (z.B. zur Beantwortung von Anfragen, im Rahmen der rechtlichen Beratung und Vertretung sowie der Vertragsanbahnung oder -abwicklung). Zu diesem Zweck sind wir berechtigt, insb. die Inhalte der Kommunikation, Ihre Kontaktdaten sowie die Randdaten der Kommunikation, aber auch Bild- und Audioaufzeichnungen von (Video)-Telefonaten. Im Falle einer Audio- oder Videoaufzeichnung weisen wir Sie gesondert darauf hin und es steht Ihnen frei uns mitzuteilen, falls Sie keine Aufzeichnung wünschen oder die Kommunikation zu beenden. Falls wir Ihre Identität feststellen müssen oder wollen, erheben wir zusätzliche Daten (z.B. eine Kopie eines Ausweises).
  • Mitteilungen per elektronischer Post (oder WhatsApp): Die Website kann die vom Nutzer bereitgestellten personenbezogenen Daten erfassen, insbesondere durch den Erhalt von Mitteilungen per elektronischer Post (E-Mail) über die Funktion „Kontakt“ der Website oder über die Adresse info@salvionilaw.ch. Es wird empfohlen, keine Informationen und/oder Dokumente mit besonders sensiblen persönlichen und/oder vertraulichen Informationen über das Kontaktsystem oder die E-Mail-Adresse der Kanzlei zu übermitteln, da es sich hierbei um ein unsicheres Kommunikationsmittel handelt und der Schutz der Vertraulichkeit nicht gewährleistet ist. Im Hinblick auf den Abschluss eines Vertrags, wie insbesondere eines Vertrags zur Begründung eines Mandatsverhältnisses, mit Ihnen oder Ihrem Auftrag- oder Arbeitgeber, wozu auch die Abklärung allfälliger Interessenskonflikte gehört, können wir insbesondere Ihren Namen, Kontaktdaten, Vollmachten, Einwilligungserklärungen, Informationen über Dritte (z.B. Kontaktpersonen, Angaben zur Familie sowie Gegenparteien), Vertragsinhalte, Abschlussdatum, Bonitätsdaten sowie alle weiteren Daten beschaffen und sonst bearbeiten, welche Sie uns zur Verfügung stellen oder die wir aus öffentlichen Quellen oder von Dritten erheben (z.B. Handelsregister, Wirtschaftsauskunfteien, Sanktionslisten, Medien, Rechtsschutzversicherungen oder aus dem Internet). Studio Salvioni ist bereit, dem Nutzer auf Wunsch andere sichere, verschlüsselte Kanäle für die elektronische Speicherung von Dokumenten zur Verfügung zu stellen.
  • Andere personenbezogene Daten, wie z.B. Informationen über die Nutzung der Website (insbesondere: IP-Adresse des Geräts des Nutzers, eindeutige Kennungen des mobilen Geräts des Nutzers, Dauer des Aufenthalts auf der Website, genutzte Dienste, aktivierte Links und Nachrichten usw.) werden in automatisierter und anonymisierter Form ausschliesslich analysiert, um die Einführung neuer Funktionalitäten zu bewerten, die Qualität der angebotenen Dienste zu verbessern und die Nutzbarkeit der Website zu optimieren.
  • Die Website verarbeitet oder übermittelt keine Inhalte oder Werbebotschaften, die auf dem Online-Verhalten basieren, noch erstellt sie ein Profil des Benutzers oder überwacht die Nutzung von Webressourcen oder E-Mails. Die Website verkauft, vermietet, handelt und/oder verleiht keine persönlichen Daten an Dritte.
  • Verwaltung und Abwicklung von Verträgen: Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten, damit wir unsere vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Klienten und anderen Vertragspartnern (z.B. Lieferanten, Dienstleister, Korrespondenzkanzleien, Projektpartner, anonymisierte interne Recherchen auch auf der Basis von Systemen der künstlichen Intelligenz) einhalten und insbesondere die vertraglichen Leistungen erbringen und einfordern können. Dazu gehören auch die Datenbearbeitung zur Mandatsführung (z.B. rechtliche Beratung und Vertretung unserer Klienten vor Gerichten und Behörden und die Korrespondenz) sowie die Datenbearbeitung zur Durchsetzung von Verträgen (Inkasso, Gerichtsverfahren etc.), die Buchführung und – soweit gemäss dem Mandat zulässig und erlaubt- die öffentliche Kommunikation. Hierfür bearbeiten wir insbesondere die Daten, welche wir im Rahmen der Anbahnung, des Abschlusses und der Abwicklung des Vertrags erhalten oder erhoben haben sowie Daten, die wir im Rahmen unserer vertraglichen Leistungen erstellen oder die wir aus öffentlichen Quellen oder von sonstigen Dritten (z.B. Gerichten, Behörden, Gegenparteien, Auskunftsdiensten, Medien, Detekteien oder aus dem Internet) erheben. Zu diesen Daten können insbesondere Gesprächs- und Beratungsprotokolle, Notizen, interne und externe Korrespondenz, Vertragsdokumente, Dokumente, die wir im Rahmen von Verfahren vor Gerichten und Behörden erstellen und erhalten (z.B. Klage- Berufungs- und Beschwerdeschriften, Urteile und Entscheide), Hintergrundinformationen über Sie, Gegenparteien oder sonstige Personen sowie weitere mandatsbezogene Informationen, Leistungsnachweise, Rechnungen sowie Finanz- und Zahlungsinformationen gehören. 
  • Betrieb unserer Website: Um unsere Website sicher und stabil betreiben zu können erheben wir technische Daten, wie z.B. IP-Adresse, Angaben über das Betriebssystem und Einstellungen Ihres Endgeräts, die Region, den Zeitpunkt und die Art der Nutzung. Zudem verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien. Für weitere Informationen vgl. Ziff. 8.
  • Verbesserung unserer elektronischen Angebote: Um unsere Website und weiteren elektronischen Angebote laufend zu verbessern, dürfen wir Daten über Ihr Verhalten und Ihre Präferenzen erheben, indem wir beispielsweise analysieren, wie Sie durch unsere Website navigieren.
  • Sicherheitszwecke sowie Zugangskontrollen: Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten, um die angemessene Sicherheit unserer IT und unserer sonstigen Infrastruktur zu gewährleisten und laufend zu verbessern. Hierzu gehören z.B. die Überwachung und die Kontrolle von elektronischen Zugriffen auf unsere IT-Systeme sowie von physischen Zugängen zu unseren Räumlichkeiten (auch mittels Verfahren, bei denen biometrische Daten bearbeitet werden), Analysen und Tests unserer IT-Infrastrukturen, System- und Fehlerprüfungen und die Erstellung von Sicherheitskopien. Zu Dokumentations- und Sicherheitszwecken (präventiv und zur Aufklärung von Vorfällen) führen wir in Bezug auf unsere Räumlichkeiten auch Zutrittsprotokolle bzw. Besucherlisten und setzen Überwachungssysteme (z.B. Sicherheitskameras oder anders) ein. Auf Überwachungssysteme weisen wir Sie an den betreffenden Standorten durch entsprechende Schilder hin.
  • Einhaltung von Gesetzen, Weisungen und Empfehlungen von Behörden und interner Regularien („Compliance“): Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten zur Einhaltung der geltenden Gesetze (z.B. zur Bekämpfung der Geldwäscherei, steuerrechtliche Pflichten oder unsere beruflichen Pflichten), Selbstregulierungen, Zertifizierungen, Branchenstandards, unserer „Corporate Governance“ sowie für interne als auch externe Untersuchungen, bei denen wir (Verfahrens-)Partei sind (z.B. durch eine Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörde oder eine beauftragte private Stelle). 
  • Risikomanagement und Unternehmensführung: Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten im Rahmen des Risikomanagements (z.B. zum Schutz vor deliktischen Aktivitäten) und der Unternehmensführung. Dies beinhaltet unter anderem unsere Betriebsorganisation (z.B. Ressourcenplanung) und Unternehmensentwicklung (z.B. An- und Verkauf von Betriebsteilen oder Unternehmen).
  • Stellenbewerbung: Wenn Sie sich bei uns für eine Stelle bewerben, beschaffen und bearbeiten wir die entsprechenden Daten zum Zweck der Prüfung der Bewerbung, der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und bei erfolgreichen Bewerbungen für die Vorbereitung und den Abschluss eines entsprechenden Vertrags. Dazu bearbeiten wir neben Ihren Kontaktdaten und den Angaben aus der entsprechenden Kommunikation insbesondere auch die in Ihren Bewerbungsunterlagen enthaltenen Daten und die Daten, wie wir zusätzlich über Sie beschaffen können, bspw. aus berufsbezogenen sozialen Netzwerken, dem Internet, den Medien und aus Referenzen, falls Sie einwilligen, dass wir Referenzen einholen. Die Datenbearbeitung im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis ist Gegenstand einer separaten Datenschutzerklärung.
  • Weitere Zwecke: Zu weiteren Zwecken gehören z.B. Schulungs-, Ausbildungs- oder Forchungs zwecke sowie administrative Zwecke (z.B. die Buchhaltung). Wir können zu Schulungs-, Beweis- und Qualitätssicherungszwecken Telefon- oder Videokonferenzen mithören oder aufzeichnen. In solchen Fällen weisen wir Sie gesondert darauf hin (z.B. durch eine Anzeige während der betreffenden Videokonferenz) und es steht Ihnen frei uns mitzuteilen, falls Sie keine Aufzeichnung wünschen, oder die Kommunikation zu beenden (falls Sie lediglich keine Aufzeichnung Ihres Bildes wünschen, stellen Sie bitte Ihre Kamera aus). Ausserdem können wir Personendaten für die Organisation, die Durchführung und die Nachbereitung von Anlässen bearbeiten, wie insbesondere Teilnehmerlisten und Inhalte von Referaten und Diskussionen, aber auch Bild- und Audioaufnahmen, die während diesen Anlässen erstellt werden. Auch die Wahrung weiterer berechtigter Interessen gehört zu den weiteren Zwecken, die sich nicht abschliessend nennen lassen.


4. Woher stammen die Daten?

Ihrerseits: Sie geben uns entweder persönlich oder durch Übergabe oder Vorlage von Dokumenten oder Bescheinigungen oder durch Übermittlung, Ihr Terminal, per Videokonferenz oder mittels verschlüsselter und gesicherter Dienste für den Austausch von Dokumenten, die wir Ihnen zur Verfügung stellen können, die meisten der von uns verarbeiteten Daten bekannt, z.B. im Zusammenhang mit unseren professionellen Dienstleistungen, der Nutzung unserer Website und Apps oder der Kommunikation mit uns). Basierend auf dem neuen Art. 8 der Schweizerischen Standesregeln (SSR) „Anwälte müssen die Identität ihrer Mandanten mit der gebotenen Sorgfalt überprüfen“. Mit Ausnahme von Einzelfällen (z.B. gesetzliche Verpflichtungen) sind Sie nicht verpflichtet, Ihre Daten offenzulegen. Wenn Sie jedoch z.B. Verträge mit uns abschließen oder unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie uns bestimmte Daten zur Verfügung stellen, die wir benötigen, um die angeforderten Aktivitäten durchführen zu können. Wenn Sie sich weigern, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, kann dies dazu führen, dass wir die in Nr. 1 genannten Aktivitäten nicht durchführen können. Auch die Nutzung unserer Website ist ohne die Verarbeitung von Daten nicht möglich.

  • Kontaktformular und Anfrage per Kurznachricht über unsere Website 

Das Kontaktformular auf unserer Website kann als Alternative zum Versand einer E-Mail-Nachricht verwendet werden und ist nur für Personen bestimmt, die mindestens 18 Jahre alt sind.

Das Formular für Anfragen an die Kanzlei ist mit einem SSL-Verbindungssystem (Secure Socket Layer) ausgestattet, das als solches mit kryptographischen Protokollen ausgestattet ist, um eine sichere Ko-Kommunikation zwischen Quelle und Empfänger zu gewährleisten.

Was das Kontaktformular betrifft, so verarbeiten wir für die Bearbeitung Ihrer Anfrage, wenn Sie diese über das Kontaktformular an uns senden, folgende personenbezogene Daten über Sie

Vorname,

Nachname,

E-Mail-Adresse,

Strasse,

Stadt,

Land,

Gegenstand der Anfrage und

kurzer Inhalt der Anfrage,

innerhalb eines angemessenen Zeitraums und in der Art und Weise, die wir für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem eingereichten Fall für am besten geeignet halten.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Zustimmung zur Verarbeitung gemäß Art. 4 des Schweizerischen Bundesgesetzes über den Datenschutz (DSG – SR 235.1) und/oder Art. 6 des Datenschutzgesetzes des Kantons Tessin (LCPD – RL 163.100) und/oder Art. 4 Abs. 6.1.a) DSGVO, falls anwendbar.

Beim Betrieb unseres Kontaktformulars werden wir von unseren in der Schweiz ansässigen Informatikdienstleistern unterstützt, die möglicherweise Zugriff auf diese Daten haben.

Es ist uns nicht möglich, Ihre Anfrage zu bearbeiten, ohne auch die Daten zu erhalten, die wir benötigen, um mit Ihnen in Kontakt treten zu können und um Ihre Anfrage zu verstehen und zu bearbeiten. Die Übermittlung weiterer Informationen ist freiwillig.

Sie können Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der angegebenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Bei Anfragen, die über ein Kontaktformular gestellt werden, bemühen wir uns, innerhalb der im Kanton Tessin geltenden Bürozeiten so schnell wie möglich zu antworten:

  • Wenn es sich um vertrauliche Informationen oder Fragen handelt, die im Rahmen des Berufsgeheimnisses geschützt werden können, ist es immer ratsam, die Übermittlung solcher Informationen über das Internet zu vermeiden, trotz der vorhandenen Datenschutzsysteme. In einem solchen Fall ist es besser, einen Termin zu vereinbaren, um die Angelegenheit mit einem Anwalt oder Notar Ihres Vertrauens zu besprechen.
  • Wenn die Angelegenheit, mit der Sie sich befassen müssen, gesetzlichen Fristen für eine Reaktion unterliegt, ist es ratsam, parallel zur Übermittlung der Kurzbewerbung mit dem von Ihnen identifizierten Fachmann telefonisch Kontakt aufzunehmen, um die Notwendigkeit eines Handelns innerhalb einer bestimmten Frist zu klären und sich schnell über die Bedingungen für die Annahme oder Nichtannahme eines Mandats zu einigen.
  • Ihre Anfrage über ein Kontaktformular oder eine E-Mail-Nachricht begründet weder ein vertragliches Mandatsverhältnis mit der Anwaltskanzlei noch kann sie eine Haftung der Kanzlei aus irgendeinem Grund begründen.
  • Von Dritten: Wir können auch Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Betreibungsregister, Grundbücher, Handelsregister, Medien oder dem Internet inkl. Social Media oder offene Quellen) entnehmen oder erhalten diese von (i) Behörden, (ii) Ihrem Arbeit- oder Auftraggeber, der mit uns entweder in einer geschäftlichen Beziehung steht oder anderweitig zu tun hat, sowie von (iii) sonstigen Dritten (z.B. Klienten, Gegenparteien, Rechtsschutzversicherungen, Kreditauskunfteien, Adresshändler, Verbände, Vertragspartner, Internet-Analysedienste). Dazu gehören insbesondere die Daten, die wir im Rahmen der Anbahnung, dem Abschluss und der Abwicklung von Verträgen bearbeiten sowie Daten aus der Korrespondenz und Besprechungen mit Dritten, aber auch alle anderen Kategorien von Daten gemäss Ziff. 3. Wenn der Zugang zu solchen privilegierten Informationen zum Zweck der Ausführung des Mandats Ihre ausdrückliche Zustimmung erfordert, wird diese durch die Unterzeichnung des Datenschutzhinweises und der ausdrücklichen Zustimmung zur Datenverarbeitung erteilt, die zum Zeitpunkt der Erteilung des Mandats oder später, falls erforderlich, unterzeichnet wird.


5. Wem geben wir Ihre Daten bekannt?

Im Zusammenhang mit den in Ziff. 3 aufgeführten Zwecken übermitteln wir Ihre Personendaten, oder nur einen ausgewählten Teil dieser, insbesondere an die untenstehenden Kategorien von Empfängern. Sofern erforderlich, holen wir dafür Ihre Einwilligung ein oder lassen uns von unserer Aufsichtsbehörde von unserer beruflichen Schweigepflicht entbinden. 

  • Verbundene Kanzleien: Vorbehaltlich Ihrer ausdrücklichen Genehmigung, diese können Ihre Daten, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, für sich zu den gleichen Zwecken nutzen wie wir (vgl. Ziff. 3). Die Empfänger bearbeiten die Daten in der Regel in eigener Verantwortlichkeit.
  • Dienstleister: Wir arbeiten mit Dienstleistern im In- und Ausland zusammen, die (i) in unserem Auftrag (z.B. IT-Provider), (ii) in gemeinsamer Verantwortung mit uns oder (iii) in eigener Verantwortung Daten bearbeiten, die sie von uns erhalten oder für uns erhoben haben. (Zu diesen Dienstleistern gehören z.B. IT-Provider, Banken, Versicherungen, Inkassofirmen, Wirtschaftsauskunfteien, Adressprüfer, andere Kanzleien oder Beratungsunternehmen, Übersetzungs- oder spezielle Analysedienste, auch mit Hilfe von künstlicher Intelligenz). Wir vereinbaren mit diesen Dritten in der Regel Verträge über die Nutzung und den Schutz der Personendaten.
  • Klienten und andere Vertragspartner: Gemeint sind zunächst Klienten und andere Vertragspartner von uns, bei welchen sich eine Übermittlung Ihrer Daten aus dem Vertrag ergibt (z.B., weil Sie für einen Vertragspartner tätig sind oder er Leistungen für Sie erbringt). Zu dieser Kategorie von Empfängern gehören auch Stellen, mit denen wir kooperieren, wie beispielsweise andere Anwaltskanzleien im In- und Ausland oder auch Rechtsschutzversicherungen. Die Empfänger bearbeiten die Daten grundsätzlich in eigener Verantwortlichkeit.
  • Behörden und Gerichte: Wir können Personendaten oder Teile davon an Ämter, Gerichte und andere Behörden im In- und Ausland weitergeben, wenn dies für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten und insbesondere zur Mandatsführung notwendig ist, oder wenn wir dazu rechtlich verpflichtet oder berechtigt sind oder dies zur Wahrung unserer Interessen als erforderlich erscheint. Diese Empfänger bearbeiten die Daten in eigener Verantwortlichkeit.
  • Gegenparteien und involvierte Personen: Sofern dies für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, insbesondere zur Mandatsführung, erforderlich ist, geben wir Ihre Personendaten auch an Gegenparteien und weitere involvierte Personen (bspw. Bürgen, Finanzierer, verbundene Gesellschaften, andere Kanzleien, Auskunftspersonen oder Sachverständige usw.) weiter.
  • Weitere Personen: Gemeint sind andere Fälle, wo sich der Einbezug von Dritten aus den Zwecken gemäss Ziff. 3 ergibt. Das betrifft z.B. von Ihnen angegebene Lieferadressaten oder Zahlungsempfänger, Dritte im Rahmen von Vertretungsverhältnissen (z.B. Ihr Anwalt oder Ihre Bank) oder an Behörden- oder Gerichtsverfahren beteiligte Personen. Auch können wir Ihre Personendaten an unsere Aufsichtsbehörde weitergeben, insbesondere sofern dies im Einzelfall für die Entbindung von unserer beruflichen Schweigepflicht notwendig ist. Sie können auch ein Interesse an der Datenverarbeitung haben, wenn es im Rahmen des Mandats, in Ihrem Interesse und mit Ihrer ausdrücklichen Genehmigung innerhalb der gesetzlichen Grenzen notwendig ist, mit den Medien zu kooperieren, indem Sie ihnen Material (z.B. Fotos oder anderes) übermitteln. Im Rahmen der Unternehmensentwicklung können wir Geschäfte, Betriebteile, Vermögenswerte oder Unternehmen verkaufen oder erwerben oder Partnerschaften eingehen, was auch die Bekanntgabe von Daten (auch von Ihnen, z.B. als Klient oder Lieferant oder als deren Vertreter) an die an diesen Transaktionen beteiligten Personen zur Folge haben kann. Im Rahmen der Kommunikation mit unseren Mitbewerbern, Branchenorganisationen, Verbänden und weiteren Gremien kann es ebenfalls zum Austausch von Daten kommen, die Sie betreffen.

Alle diese Kategorien von Empfängern können ihrerseits Dritte beiziehen, so dass Ihre Daten auch diesen zugänglich werden können. Die Bearbeitung durch bestimmte Dritte können wir beschränken (z.B. IT-Provider), jene anderer Dritter aber nicht (z.B. Behörden, Banken etc.).

Bei besonderen Veranstaltungen können wir auch erlauben auch bestimmten Dritten, auf unserer Website und bei Anlässen von uns ihrerseits Personendaten von Ihnen auch in eigener Verantwortung zu erheben (z.B. Medienfotografen, Anbieter von Tools, die wir auf unserer Website eingebunden haben etc.). Soweit wir nicht in entscheidender Weise an diesen Datenerhebungen beteiligt sind, sind diese Dritten alleine dafür verantwortlich. Bei Anliegen und zur Geltendmachung Ihrer Datenschutzrechte wenden Sie sich bitte direkt an diese Dritten. Wir haben Ihre Rechte in Ziff. 7 aufgeführt. Hinweise zu den Aktivitäten auf unserer Website finden Sie in Ziff. 8. Personenbezogene Daten unterliegen nicht der Weitergabe.


6. Gelangen Ihre Personendaten auch ins Ausland?

Personenbezogene Daten können im Rahmen der in Nr. 1 genannten Zwecke in Länder innerhalb der Europäischen Union und in Drittländer übermittelt werden. Wir bearbeiten und speichern Personendaten hauptsächlich in der Schweiz und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), je nach Fall – beispielsweise über Unterauftragsbearbeiter unserer Dienstleister, Korrespondenzanwälte oder bei Verfahren vor ausländischen Gerichten oder Behörden – aber potenziell in jedem Land der Welt. Auch im Rahmen unserer Tätigkeit für Klienten können Ihre Personendaten in jedes Land der Welt gelangen.

Befindet sich ein Empfänger in einem Land ohne angemessenen Datenschutz, verpflichten wir den Empfänger vertraglich zur Einhaltung eines ausreichenden Datenschutzniveaus (dazu verwenden wir die revidierten Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, die hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj? abrufbar sind, inklusive den für die Schweiz notwendigen Ergänzungen), soweit er nicht bereits einem gesetzlich anerkannten Regelwerk zur Sicherstellung des Datenschutzes unterliegt. Auch können wir Personendaten in ein Land ohne angemessenen Datenschutz bekanntgeben, ohne dafür einen eigenen Vertrag zu schliessen, wenn wir uns hierfür auf eine Ausnahmebestimmung stützen können. Eine Ausnahme kann namentlich bei Rechtsverfahren im Ausland gelten, aber auch in Fällen überwiegender öffentlicher Interessen oder wenn die Abwicklung eines Vertrags, der in Ihrem Interesse ist, eine solche Bekanntgabe erfordert (z.B., wenn wir Daten an unsere Korrespondenzkanzleien bekanntgeben), wenn Sie eingewilligt haben, oder die Einholung Ihrer Einwilligung innerhalb angemessener Frist nicht möglich ist und die Bekanntgabe notwendig ist, um Ihr Leben oder Ihre körperliche Unversehrtheit oder diejenige eines Dritten zu schützen,  oder wenn es sich um von Ihnen allgemein zugänglich gemachte Daten handelt, deren Bearbeitung Sie nicht widersprochen haben. Wir stützen uns unter Umständen auch auf die Ausnahme für Daten aus einem gesetzlich vorgesehenen Register (z.B. Handelsregister), in das wir berechtigterweise Einblick erhalten haben. Wir stützen uns unter Umständen auch auf die Ausnahme für Daten aus einem gesetzlich vorgesehenen Register (z.B. Handelsregister), in das wir berechtigterweise Einblick erhalten haben.


7. Welche Rechte haben Sie?

Sie haben im Zusammenhang mit unserer Datenbearbeitung gewisse Rechte. Sie können nach anwendbarem Recht insbesondere Auskunft über die Bearbeitung Ihrer Personendaten verlangen, unrichtige Personendaten korrigieren lassen, die Löschung von Personendaten verlangen, Widerspruch gegen eine Datenbearbeitung erheben, die Herausgabe bestimmter Personendaten in einem gängigen elektronischen Format oder ihre Übertragung an andere Verantwortliche verlangen. 

Wenn Sie Ihre Rechte gegen uns geltend machen möchten, wenden Sie sich an uns; unsere Kontaktangaben finden Sie in Ziff. 2. Damit wir einen Missbrauch ausschliessen können, müssen wir Sie identifizieren (z.B. mit Ihrem Personalausweis, falls erforderlich).

Bitte beachten Sie, dass für diese Rechte Voraussetzungen, Ausnahmen oder Einschränkungen gelten (z.B. zum Schutz von Dritten oder von Geschäftsgeheimnissen oder aufgrund unserer beruflichen Schweigepflicht). Wir behalten uns vor, Kopien aus datenschutzrechtlichen Gründen oder Gründen der Geheimhaltung zu schwärzen oder nur auszugsweise zu liefern. In bestimmten Sonderfällen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, kann der Zugang zu den Daten verweigert werden, insbesondere für Dritte.

Im europäischen Kontext unter Art. 15 (Recht auf Auskunft), 16 (Recht auf Berichtigung), 17 (Recht auf Löschung), 18 (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung), 20 (Recht auf Datenübertragbarkeit) und 21 (Recht auf Widerspruch) der Verordnung (EU) 2016/679 (DSGVO), sofern anwendbar, kann die betroffene Person zusätzlich zum Recht auf Datenübertragbarkeit jederzeit Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie deren Berichtigung oder Löschung verlangen oder gegen deren Verarbeitung Widerspruch einlegen, indem sie eine schriftliche Mitteilung an den für die Verarbeitung Verantwortlichen richtet. Die betroffene Person kann auch eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde des Staates einreichen, in dem sie wohnt oder arbeitet.


8. Wie werden bei unserer website und übrigen digitalen diensten cookies, ähnliche technologien und social media-Plug-ins eingesetzt?

Bei der Nutzung unserer Website fallen Daten an, die in Protokollen gespeichert werden (insbesondere technische Daten). Zudem können wir Cookies und ähnliche Techniken (z.B. Pixel-Tags oder Fingerprints) einsetzen, um Website-Besucher wiederzuerkennen, ihr Verhalten auszuwerten und Präferenzen zu erkennen. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die zwischen dem Server und Ihrem System übermittelt wird und die Wiedererkennung eines bestimmten Geräts oder Browsers ermöglicht. 

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass dieser Cookies automatisch ablehnt, akzeptiert oder löscht. Sie können auch Cookies im Einzelfall deaktivieren oder löschen. Wie Sie die Cookies in Ihrem Browser verwalten können, erfahren Sie im Hilfemenü Ihres Browsers.

Sowohl die von uns erhobenen technischen Daten als auch Cookies enthalten in der Regel keine Personendaten. 

Wir nutzen auch Social Media-Plug-Ins, das sind kleine Softwarebausteine, die eine Verbindung zwischen Ihrem Besuch auf unserer Website und einem Drittanbieter herstellen. Das Social Media-Plug-in teilt dem Drittanbieter mit, dass Sie unsere Website besucht haben, und kann dem Drittanbieter Cookies übermitteln, die dieser zuvor auf Ihrem Webbrowser platziert hat. Weitere Informationen darüber, wie diese Drittanbieter Ihre über ihre Social Media-Plug-ins gesammelten Personendaten verwenden, finden Sie in ihren jeweiligen Datenschutzerklärungen.

Daneben nutzen wir eigene Tools sowie Dienste von Drittanbietern (welche ihrerseits Cookies einsetzen können) auf unserer Website, insbesondere um die Funktionalität oder den Inhalt unserer Website zu verbessern (z.B. Integration von Videos oder Karten), Statistiken zu erstellen.

Derzeit können wir insbesondere Angebote der folgenden Dienstleister und Werbepartner verwenden, wobei ihre Kontaktdaten und weitere Informationen zu den einzelnen Datenbearbeitungen in der jeweiligen Datenschutzerklärung abrufbar ist:

  • Google Analytics
    Anbieter: Google Irland
    Datenschutzhinweise: https://support.google.com/analytics/answer/6004245
    Informationen für Google-Konten: https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de

Einige der von uns eingesetzten Drittanbieter befinden sich möglicherweise ausserhalb der Schweiz. Informationen zur Datenbekanntgabe ins Ausland finden Sie unter Ziff. 6. In datenschutzrechtlicher Hinsicht sind sie teilweise „nur“ Auftragsbearbeiter von uns und teilweise verantwortliche Stellen. Weitere Hinweise hierzu enthalten die Datenschutzerklärungen.

Die gesammelten Daten werden ausschließlich von Studio Salvioni intern, in regelmässigen Abständen und hauptsächlich zur Beurteilung des geografischen Herkunftsgebiets derjenigen, die ihr Interesse an Studio Salvioni bekunden, untersucht. Diese Informationen können nützliche Hinweise auf die Rechtsgebiete und den geografischen Herkunftsmarkt liefern, die bei der Bestimmung der Akteure, auf die wir unsere Aufmerksamkeit richten, um unser professionelles Angebot zu positionieren, von Bedeutung sein können. Diese Daten werden nicht ausserhalb von Studio Salvioni weitergegeben. Die Daten werden weder automatisch verarbeitet noch unterliegen sie einem Profiling.


9. Wie bearbeiten wir Personendaten auf unseren Seiten in sozialen Netzwerken?

Wir betreiben auf sozialen Netzwerken und anderen von Dritten betriebenen Plattformen Seiten und sonstige Online-Präsenzen und bearbeiten in diesem Zusammenhang Daten über Sie. In diesem Zusammenhang, wenn wir Daten von Ihnen erhalten (z.B., wenn Sie mit uns kommunizieren oder unsere Inhalte kommentieren) und von den Plattformen (z.B. Statistiken), die Anbieter der Plattformen können Ihre Nutzung analysieren und diese Daten zusammen mit anderen Daten, die ihnen über Sie vorliegen, bearbeiten. Sie bearbeiten diese Daten auch für ihre eigenen Zwecke (z.B. Marketing- und Marktforschungszwecke und zur Verwaltung ihrer Plattformen), und handeln zu diesem Zweck als eigene Verantwortliche. Weitere Informationen zur Bearbeitung durch die Plattformbetreiber entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen. 

Wir nutzen derzeit die folgenden Plattformen, wobei die Identität und Kontaktdaten des Plattformbetreibers jeweils in der Datenschutzerklärung abrufbar sind:

www.twitter.com
Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy

  • WhatsApp

www.whatsapp.com

Erklärung zum Datenschutz: https://whatsapp.com/it/privacy

Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, Fremdinhalte vor oder nach ihrer Veröffentlichung auf unseren Online-Präsenzen zu überprüfen, Inhalte ohne Ankündigung zu löschen und sie gegebenenfalls dem Anbieter der betreffenden Plattform zu melden.

Einige der Plattformbetreiber befinden sich möglicherweise ausserhalb des Schweiz. Informationen zur Datenbekanntgabe ins Ausland finden Sie unter Ziff. 6.

Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit den Bedingungen dieser Datenschutzerklärung einverstanden, die zum Zeitpunkt des Zugriffs in Kraft sind. Die aktuelle Version können Sie einsehen, indem Sie auf den Link „Datenschutz & Cookie-Richtlinie“ auf der Startseite der Website klicken. Es liegt in der Verantwortung des Benutzers, sich vor dem Zugriff auf die Website sorgfältig über den Stand der Bedingungen zu informieren. Studio Salvioni behält sich das Recht vor, dieses Dokument jederzeit und nach eigenem Ermessen zu aktualisieren.


10. Was ist weiter zu beachten?

Wir gehen davon aus, dass die EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO„) in unserem Fall nicht anwendbar ist. Sollte dies jedoch ausnahmsweise für bestimmte Datenbearbeitungen so sein, so gilt ausschliesslich für die Zwecke der DSGVO und der ihr unterliegenden Datenbearbeitungen zusätzlich diese Ziff. 10. 

Wir stützen die Bearbeitung Ihrer Personendaten insbesondere darauf, dass

  • sie wie in Ziff. 3 beschrieben erforderlich ist für die Anbahnung und den Abschluss von Verträgen und dessen Verwaltung und Durchsetzung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO; 
  • sie erforderlich ist zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten wie in Ziff. 3 beschrieben, namentlich für die Kommunikation mit Ihnen oder Dritten, um unsere Website zu betreiben, für die Verbesserung unserer elektronischen Angebote und die Registrierung für bestimmte Angebote und Dienstleistungen, für Sicherheitszwecke, für die Einhaltung schweizerischen Rechts und interner Regularien für unser Risikomanagement und die Unternehmensführung und für weitere Zwecke wie etwa Schulung und Ausbildung, Administration, Beweis- und Qualitätssicherung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Anlässen und zur Wahrung weiterer berechtigter Interessen (dazu Ziff. 3) (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO);
  • sie aufgrund unseres Auftrags oder unserer Stellung nach dem Recht des EWR bzw. eines Mitgliedsstaats gesetzlich vorgeschrieben oder erlaubt ist (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder erforderlich ist, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder jene von anderen natürlichen Personen zu schützen (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO); 
  • Sie in die Bearbeitung separat eingewilligt haben, bspw. über eine entsprechende Erklärung auf unserer Website (Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). 

Wir weisen Sie darauf hin, wir Ihre Daten für den Zeitraum verarbeiten, der für unsere Verarbeitungszwecke erforderlich ist (vgl. Ziff. 3), die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und unsere berechtigten Interessen, insbesondere zu Dokumentations- und Beweiszwecken, es verlangen oder eine Speicherung technisch bedingt ist (z.B. im Falle von Backups oder Dokumentenmanagementsystemen). Stehen keine rechtlichen oder vertraglichen Pflichten oder technische Gründe entgegen, löschen oder anonymisieren wir Ihre Daten grundsätzlich nach Ablauf der Speicher- oder Bearbeitungsdauer im Rahmen unserer üblichen Abläufe und in Einklang mit unserer Aufbewahrungsrichtlinie.

Sofern Sie bestimmte Personendaten nicht nennen, kann dies dazu führen, dass die Erbringung der damit zusammenhängenden Dienstleistungen oder ein Vertragsabschluss nicht möglich ist. Wir geben grundsätzlich an, wo von uns verlangte Personendaten zwingend sind.

Das in Ziff. 7 festgehaltene Recht einer Bearbeitung Ihrer Daten zu widersprechen gilt insbesondere bei Datenbearbeitungen zum Zwecke des Direktmarketings.

Sofern Sie mit unserem Umgang mit Ihren Rechten oder dem Datenschutz nicht einverstanden sind, teilen Sie uns das bitte mit (vgl. Kontaktangaben in Ziff. 2). Wenn Sie sich im EWR befinden, haben Sie zudem das Recht, sich bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde Ihres Landes zu beschweren. Eine Liste der Behörden im EWR finden Sie hier: https://edpb.europa.eu/about-edpb/board/members_de.

Unser Vertreter im EWR nach Art. 27 DSGVO (wo erforderlich und anwendbar) ist: vgl. Kontaktangaben in Ziff. 2.


11. HAFTUNGSAUSSCHLUSS IN BEZUG AUF DIE WEBSITE, GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND

Die Website https://www.salvionilaw.ch sowie die darin enthaltenen Informationen dienen ausschliesslich dazu, das Studio Salvioni zu präsentieren und auf strukturierte Weise über das der Öffentlichkeit zugängliche Rechtswissen zu informieren. Sie sind weder als Rechtsberatung gedacht, noch können die Informationen auf konkrete Fälle übertragen werden, ohne dass von Fall zu Fall ein Fachmann hinzugezogen wird.

Die Informationen auf der Website dienen der allgemeinen Information und begründen kein Rechtsverhältnis mit Studio Salvioni.

Obwohl Studio Salvioni sich bemüht hat, genaue und aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen, kann es keine Verantwortung für ungenaue oder fehlerhafte Informationen auf der Website übernehmen, ebenso wenig wie für ähnliche Probleme, die im Zusammenhang mit Websites auftreten können, auf die Studio Salvioni verweist. 

Die oben genannte Website ist Eigentum von Studio Salvioni aus Locarno, das über die vollständigen und ausschliesslichen Rechte am geistigen Eigentum der Website und der damit verbundenen Ressourcen, ihrer Grafiken, Datenbanken und Inhalte sowie über alle gesetzlich geschützten Zeichen und Bezeichnungen und eingetragenen Marken oder Rechte daran verfügt. 

Jegliche Vervielfältigung oder Veröffentlichung von Elementen der Website durch Dritte zu kommerziellen oder werblichen Zwecken ist, sofern nicht anders angegeben oder ausdrücklich genehmigt, verboten.

Die Urheberrechte für die Seiten, Bilder und Texte, die auf der Website zu finden sind, liegen bei Studio Salvioni. Ihre Verwendung ausserhalb des persönlichen Kontextes ist nur mit der Zustimmung von Studio Salvioni und unter Angabe der Quelle gestattet. Alle Rechte sind vorbehalten.

Die Website ergreift Sicherheitsmaßnahmen, die unter den gegebenen Umständen angemessen und verhältnismssig sind, um den unbefugten Zugriff, die Nutzung, die Übertragung, die Veränderung, den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Daten zu verhindern. Diese Maßnahmen umfassen technische, physische und organisatorische Maßnahmen. In Anbetracht der Natur des Internets als „offenes Netz“ kann Studio Salvioni jedoch nicht garantieren oder gewährleisten, dass die Daten nicht von unbefugten Dritten abgefangen oder angeeignet werden.

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Benutzer und Studio Salvioni in Bezug auf den Zugang zu und die Nutzung der Website (und der damit verbundenen Ressourcen) unterliegt dem materiellen Schweizer Recht unter Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts.

Die Parteien wählen das Bezirksgericht von Locarno – Città, Kanton Tessin, 6600 Locarno, Schweiz als ausschließlichen Gerichtsstand im Falle eines Rechtsstreits, der sich aus der Nutzung der Website ergibt oder einfach damit verbunden ist. Studio Salvioni behält sich das Recht vor, das zuständige Gericht am Sitz, der Niederlassung oder dem Wohnsitz des Nutzers oder Kunden anzurufen.


12. Kann diese Datenschutzerklärung geändert werden?

Diese Datenschutzerklärung ist nicht Bestandteil eines Vertrags mit Ihnen. Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit anpassen. Die auf dieser Website veröffentlichte Version ist die jeweils aktuelle Fassung. 

Locarno, Januar 2024

Studio Legale e Notarile
Niccolò Salvioni

Via della Gallinazza 6
6600 Locarno, 
Switzerland

tel: 0041 91 751 12 38
fax: 0041 91 751 94 84
IVA: CHE-210.216.979
email: info@salvionilaw.ch